Ein breites Spektrum an Prüfanlagen ermöglicht es ACTS, eine Vielfalt an Dienstleistungen sowie Entwicklungs- und  Produktüberwachungsversuche durchzuführen. Die verschiedensten Prüfkonstellationen gibt es bei ACTS an einem Standort – und zwar am zentral gelegenen „Magna Campus“ in Sailauf, in der Nähe von Frankfurt am Main.

Da die einzelnen Prüfstände in ihrer Anordnung und Vielfalt einzigartig sind, bieten sie ideale Voraussetzungen, um Versuche individuell nach Kundenwunsch zu verwirklichen. Schnelle und kurze Reaktionszeiten stellen hierbei eine Selbstverständlichkeit dar.

Hier finden Sie unsere Leistungen nach Testmethoden sortiert:

 

 

Crash

Der Crashversuch mit einem Gesamtfahrzeug stellt den Abschluss der Verifikationsphase in der Entwicklung eines neuen Fahrzeuges dar. Aufgrund des hohen Aufwandes sowohl an Material als auch an der Messtechnik, zählt der Crashversuch zu den komplexesten und teuersten Entwicklungsversuchen im Bereich der Fahrzeugsicherheit… weiterlesen >>>


 

Crash Simulation

Bei der „Crash Simulation“ handelt es sich um einen physikalischen Versuch, bei dem mittels eines beschleunigten oder verzögerten Prüfschlittens ein hierauf adaptierter Versuchsträger (Fahrzeugkarosserie oder Prüfgestell) den Belastungen eines realen Fahrzeugcrashes ausgesetzt wird. Vorteilhaft ist dabei, dass der… weiterlesen >>>


 

Dauerlauf- und Funktionstest

Neben Design und Preis zählt die Qualität eines Produktes oder einer Dienstleistung zu den wichtigsten Kriterien bei der Kaufentscheidung. Hersteller sind im ständigen Kampf, den hohen Anforderungen gerecht zu werden, um sich im Markt langfristig gegen die Konkurrenzprodukte  durchsetzen zu können. Meist bleibt keine Zeit, um… weiterlesen >>>


 

Sicherheitstests an Komponenten

Infolge von steigenden Anforderungen in der Automobilindustrie haben Komponentenerprobungen einen großen Stellenwert in der Fahrzeugentwicklung. Im Fokus steht vor allem die Absicherung der Serienfreigabe der einzelnen Komponenten. Insbesondere die Sicherheitsgewährleistung ist sowohl für den Hersteller… weiterlesen >>>


 

Umweltsimulation

Der globale Markt für Fahrzeuge und die zunehmend extremen klimatischen Verhältnisse verlangen auf diese Faktoren abgestimmte Materialien und Systeme. Autos müssen bei
–40 °C genauso schnell starten wie bei +55 °C. Fahrzeuge müssen am Nordpol genauso sicher reagieren wie in der Wüste. Schiebedächer sollten auch nach… weiterlesen >>>