Grundfunktion

Ein Dummy-Kopf wird am Pendel des Prüfstands montiert. Danach wird das Pendel ausgelenkt und durch das Ausklinken mittels eines Auslösers schwingt dieses nach unten. Dort wird das Pendel durch die Alu-Waben gedämpft und kommt zum Stillstand. Die vom Prüfling aufgezeichneten Messdaten können anschließend ausgewertet werden, um die korrekte Funktion des Dummys zu zertifizieren.


Technische Daten

Höhe:3.530 mm
Breite:1.280 mm
Tiefe:3.590 mm
Versorgungsspannung:              400 V 3AC / 16 A / 50 Hz                    
Eigengewicht:850 kg

 
Zu zertifizierende Dummytypen 

  • HIII 5th, 50th und 95th
  • HIII 3 Jahre und 6 Jahre
  • US-SID
  • SID HIII und SID-lls
  • EuroSID 1 und EuroSID 2
  • CRABI
  • Q1, Q1.5, Q3, Q6 und Q10
  • WorldSID 5th und 50th
  • THOR

 
Der Prüfstand wird entsprechend folgender Richtlinien konstruiert, aufgebaut und geprüft:

  • Maschinenrichtlinie 2006/42/EG
  • EMV-Richtlinie 2014/30/EU
  • Niederspannungsrichtlinie 2014/35/EU
  • Lieferung erfolgt inkl. CE-Kennzeichnung, Risikobeurteilung und Dokumentation

Aufbau

  1. Schaltkasten mit Hauptschalter
  2. Bedieneinheit
  3. Signalleuchte
  4. Pendelarm mit Aufnahme Dummy-Hals
  5. Hebearm
  6. Seilführung
  7. Schutzeinhausung
  8. Seilwinde
  9. Impaktbereich
  10. Pendelsicherung
  11. Schutztür mit Verriegelung
  12. Pendelendschalter


Beschreibung des Prüfstandes

  • Prüfstand entspricht den Anforderungen aus 49 CFR Part 572
  • Gestell zur Bodenmontage aus Stahl und Aluminiumprofilen
  • Stahlteile lackiert, Aluminiumteile matt silber eloxiert
  • Lichtschranke zur Geschwindigkeitsmessung
  • Beschleunigungssensor zur Messung der Pendelbeschleunigung
  • Elektrischer Auslösemechanismus
  • Steuerung über SPS mit Touchscreen
  • Seilwinde zum Anfahren der jeweiligen Fallhöhe
  • Messsystem zur Bestimmung und Einrichtung der Fallhöhe
  • Schutzeinhausung: Aluminiumprofile, Türsicherheitsschalter und Makrolonscheiben
  • Inkl. Montagematerial zur Anbindung der Hälse und Sensoren an den Pendelarm